Der integrierte Webspace von morgen

Das Social Publishing erlebt in den letzten Monaten einen ungeheuren Aufschwung, mit Diensten wie del.icio.us, flickr.com, furl.net etc. So sehr ich sonst für einen kreativen Pluralismus bin, langsam fange ich mir an, eine bessere Integration dieser Services zu wünschen.

Der integrierte Webspace der Zukunft sollte Weblog (typepad.com), Bildarchiv (flickr.com), Webarchiv (furl.net), Bookmarkverwaltung (del.icio.us), FeedReader (feedster.com), Webmail (gmail.com) und ähnliche Dienste in einem einheitlichen Interface zusammenfassen.

Das heißt nicht, dass ich für eine Fusion der Anbieter plädiere. Mir geht es um Standards der Integration. Obwohl ich zum Beispiel nicht verstehe, warum bei furl.net die Archivierungsfunktion nicht abschaltbar ist – bei den Homepages von Newssites oder Weblogs zum Beispiel ist ja eine Archivierung nur sehr selten sinnvoll. Damit wäre es gleichzeitig offene Bookmarkverwaltung, und man könnte sich den parallelen Einsatz von del.icio.us sparen.

Noch genialer wäre es, wenn man in der webbasierten Bookmarkverwaltung nicht nur die archivierte Kopie (bei einzelnen Artikeln), sondern auch auf den RSS-Feed (bei Blogs und Newsangeboten) direkt zugreifen könnte. Entwickler vor!

2 Kommentare

  1. also, wenn ich die c’t richtig gelesen habe, kann das AJAX und man braucht nur ein bisschen programmieren

Kommentare sind geschlossen.