Digitales Nomadentum (in Planung)

Hotel Palacio Seteais, Sintra (Foto: llm)

Unsere Reiseerfahrungen haben sich in den letzten zwei Jahren in Grenzen gehalten. Im Sommer 2020 haben wir uns für eine Woche nach Paris getraut und ein paar Wochen später die Tochter zum Studium in den Niederlanden abgeliefert. 2021 gab es nur ein verlängertes Wochenende im Harz, eins an der Ostseeküste und eine (großartige) Woche in Ericeira (Portugal).

2022 soll ein Reisejahr werden. Im März, um den letzten tristen Berliner Wochen zwischen Winter und Frühling zu entkommen, und im Sommer, einfach für einen Tapetenwechsel während einer intensiven Arbeitsphase (s. letzter Beitrag). Die Ziele sind noch offen.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.